Categories:> Lisas Tagebuch

Abschied Teil 2

Nachdem uns die andere Lisa schon letzte Woche verlassen hat, ist nun auch die Zeit für mich gekommen um Tschüss zu sagen. 6 Wochen ist zwar keine allzu lange Zeit, aber trotzdem konnte ich zahlreiche Einblicke sammeln und fühle mich etwas mehr für mein Studium gewappnet.

Meine Spezialität war, meine Kollegen auf Trapp zu halten und Beschäftigung für mich zu finden. Das war nicht immer leicht, da ich schließlich ohne Vorwissen angekommen bin, aber trotzdem hatte ich irgendwie immer was zu tun.
Vor allem war es toll, endlich wieder einen geregelten Tagesablauf zu haben und das rege Treiben einer Werbeagentur mitzubekommen. Denn obwohl jeder vor seinem Computer sitz, klingelt hier und da ein Telefon, Herr Krempel flitzt von einem Büro zum anderen oder manchmal kommt auch ein Kunde zum Gespräch vorbei.

Die letzten Wochen habe ich damit verbracht einen Rückblick über ein ganzes Projekt zu erstellen, Bildformate für einen Messestand anzupassen und für ein Grillbuch die Präsentationsseiten des Aufbaus vorzubereiten. Bei den ganzen Rezepten und Bildern, bekommt man meistens selber richtig Hunger.

Das Praktikum zeigt aber auch noch in einer anderen Hinsicht Wirkung, denn wenn ich jetzt im Alltag Kataloge, Flyer oder Ähnliches sehe, merke ich schon, dass ich ein geschulteres Auge dafür bekommen habe, was gut aussieht, an welchen Faktoren das liegt und was man hätte besser machen können.

Zum Schluss wird gemäß des Abschiedsparagraphen von Krempel & Co. das gemeinsame Ritual des Kuchenessens durchgeführt. Meine Backkunst hat leider nur für ein paar Muffins gereicht, aber die sind beim Busfahren wesentlich leichter zu händeln.

So, jetzt heißt es aber raus aus der Agenturtür und rein in das Studentenleben. Wenn sich dann mein Praxissemester nähert, werde ich auf jeden Fall mal vorbeischneiden und die Lage auschecken 😉

Danke an das gesamte Team für das freundliche Aufnehmen und Einführen in eure Arbeit!

Share

Your comment